Telecommunication network above city, wireless mobile internet technology for smart grid or 5G LTE data connection, concept about IoT, global business, fintech, blockchain
Unsere Technik
Die Funk-Techniken im Überblick

Funk-Techniken

Vernetzte Kommunikation

ball-b_Illu_Funk_A4_DS_neu

Alle ToxProtect® Modelle können wahlweise mit ULE-, NB-IoT- oder LoRaWAN-Technik betrieben werden. Ein Mischbetrieb ist ebenso möglich.

ULE-Technik ermöglicht den Einsatz der ToxProtect® in nahezu allen Einbausituationen unabhängig von einem vorhandenen Mobilfunknetz.

Bei der ULE-Technik funkt die BatteryBox direkt mit dem Reader und Daten werden zwischen BatteryBox und Reader ausgetauscht. Dieser Datenaustausch ist immer verschlüsselt! Zusätzlich wird durch Authentisierungsmechanismen sichergestellt, dass nur der Reader mit seinen jeweiligen BatteryBoxen Daten austauschen kann.

Bei NB-IoT- bzw. LoRaWAN-Technik setzen wir auf neueste Mobilfunkstandards. Das Anfahren der Schächte wird überflüssig, da die Daten direkt in die Cloud übertragen werden. Besuchsdaten werden tagesaktuell direkt in den WebService gesendet. Ein-/Ausbau und Ködermanagement werden weiter über den Reader vorgenommen und mit dem WebService abgeglichen.

Sollte NB-IoT bzw. LoRaWAN an den gewünschten Einbauorten noch nicht verfügbar sein, empfehlen wir einen Mischbetrieb von ULE, NB-IoT oder LoRaWAN.

TECHNIK ULE NB-IoT LoRaWAN ohne Elektronik
Anwendung Befallserkennung wird am Schacht mit dem Reader ausgelesen Befallserkennung wird alle 8 Std. automatisch in die Cloud gesendet Befallserkennung wird alle 8 Std. automatisch in die Cloud gesendet keine Befallserkennung möglich
Systemvoraussetzungen unabhängig von Mobilfunknetzen abhängig vom Telekom-Netzwerk abhängig vom LoRaWAN-Netzwerk -
Kombinierbar mit NB-IoT & LoRaWAN mit ULE & LoRaWAN mit ULE & NB-IoT mit ULE, NB-IoT & LoRaWAN
Batterieverbrauch ca. 6–12 Monate ca. 12–24 Monate ca. 12–24 Monate -
Datenaktualisierung alle 10 Tage mehrmals täglich mehrmals täglich -
Funkausbau kein Funkausbau notwendig abhängig vom Netzbetreiber abhängig vom LoRa Netzausbau -